U14: Erster Pflichtspielsieg in 2015

Nach zwei Unentschieden an der Lahnstraße und im ‚Zwinger‘ nun die ersten drei Punkte im neuen Jahr in der heimischen Bezirkssportanlage. Mit dem Sieg tankt das Team auch wichtiges Selbstvertrauen für das kommende Top-Spiel am Sonntag, zuhause gegen die zweiplatzierten DJK Schwarz-Weiß Wiesbaden.

Erstmals mit einer Dreier-Kette beginnend, war das Ziel eindeutig. Der erste ‚Dreier‘ nach zwei sieglosen Partien sollte her. Während weiterhin 5 Spieler verletzungsbedingt ausfielen, kehrte Kapitän Keanu zurück in den Kader. Zum zweiten Mal nacheinander durften wird auf die Einsätze der C3 Spieler Hassan und Julien zurückgreifen. Mit dem Debüt von Jason traten wir seit langen wieder mit 15 Spielern an.

Souveräne Verteidigung

Die Grundlage des geplanten offensiven Spiels bildetet die von Christopher geführte Abwehrkette um Gabriel und Hassan. Alle drei Spieler schafften es über 70 Minuten die notwendige Ruhe ins Spiel zu bringen um gezielte Angriffe über die Außen starten zu können. Einzige Ausnahme blieb der Ehrentreffer in der 49. Minute. Unser Abwehrchef unterschätzte dabei einen langen Ball und aufgrund der fehlenden Absicherung der anderen zwei Verteidiger konnte sich der Schiersteiner Angreifer mühelos vom Mittelkreis auf das Tor von Christian zubewegen und sicher einschieben.

Dies war jedoch der einzige aufzählbare Makel an der Verteidigung an diesem Sonntagmorgen. Wenn es auch für 10 Schiersteiner nicht einfach war in dem engen Mittelfeld durchzubrechen, gab es nicht eine Minute in der sich der Gegner aufgab. Hut ab für die tolle Einstellung!

Fehlende Zielstrebigkeit im Angriff

Die frühe Führung in 7. Minute durch Onur erhöhte Dastijan mit einem sicher verwandelten Strafstoß in der 13. Minute. Ab diesem Zeitpunkt gelang es uns trotz der Überzahl und zahlreichen Optionen im Angriff nur noch selten zu klar herausgespielten Torchancen. Dabei waren die taktischen Vorgaben dieses sekundäre Ziel zu erreichen klar definiert. Und zudem in den Wochen davor auch im Training durch Wiederholungen einstudiert.

Trotz der 3:0 Führung (Jason, 32. Minute) zur Pause konnte man der spielerischen Umsetzung nicht ganz zufrieden sein. Mit wenigen Ausnahmen stimmte hierbei auch nicht die Einstellung zum Spiel.

Frischer Wind von der Bank

Kurz vor dem Wechsel sowie in der Pause sorgten die eingewechselten Spieler vor allem auf den Außen für neue Impulse. Während Nazim auf dem rechten Flügel sehr präsent und anspielbar war, gelang Domenic auf der linken Seite seine Schnelligkeit für den Angriff einzusetzen. Hierbei konnten wir ein paar wenige schnell ausgeführte Angriffe verzeichnen. Einer dieser Angriffe führte zum zwicshenzeitlichen 5:1 durch Sulayman, der nach seiner Einwechselung einen lupenreinen Hattrick verzeichnen konnte. Wenn auch mit einem besseren Stellungsspiel an der Abseitsgrenze noch mehr Torchancen möglich gewesen wären.

Im Zentrum agierten Roberto und Keanu oftmals mit viel Tempo nach vorn fanden aber wie auch schon im ersten Durchgang nur selten die Anspielstationen. Gerade unsere zwei Spitzen schafften es nicht sich in die vorhandenen Lücken in den Abwehrreihen der Schiersteiner anzubieten.

Austausch im Verein funktioniert

Während Christopher und Roberto erfolgreich am Samstag bei der U14 beim FSV Winkel aushelfen konnten (4:1 Auswärtssieg) konnten wir heute auf wiederholt auf die Spieler aus B2 (Christian, 2000er) und C3 Julien (01er) und Hassan (02er) zurückgreifen.

Top-Spiel am kommenden Sonntag

Dank der besseren Tordifferenz können wir uns weiterhin auf dem 3. Platz behaupten. Nun stehen wir vor dem ersten von 4 Top-Spielen um die oberen Tabellenplätzen. Nachdem wir in der Hinrunde Auswärts bei Schwarz-Weiß, Sonnenberg, Niedernhausen und Igstadt antreten durften, erwarten wir nun alle Teams der Top-5 als Gäste bei der TSG.

Den Anfang macht die Mannschaft von der Rheinhöhe am Sonntag um 10:45 Uhr. Nach einem kämpferischen Spiel mussten wir uns noch früh in der Saison mit 3:1 geschlagen geben. Es wird spannend zu sehen sein, wie sehr sich die Mannschaften nach fünf Monaten entwickelt haben.