TSG Kastel bei DFB-Aktion „Fair ist mehr“

Bei der LOTTO Hessen Fair-Play-Ehrung der Saison 2017/18 wurden die hessischen Sieger der DFB-Aktion „Fair ist mehr“ im Sporthotel Grünberg geehrt. Eingeladen war auch die TSG 1846 Mainz-Kastel. Als Mitglied im Fair-Play Forum hatte die Jugendfußballabteilung ein Projekt in der Rubrik – Nein! Zu Diskriminierung und Gewalt – eingereicht.

Gewinnen konnte die TSG Kastel damit leider keinen der Hauptpreise, wurde aber gemeinsam mit allen teilnehmenden Vereinen für ihre Bemühungen um Fair-Play auf dem Fußballplatz geehrt.

Cacau mit fesselnder Rede

Hochkarätige Gäste waren zur Veranstaltung eingeladen und richteten Grußworte an die anwesenden Vereinsvertreter, darunter HFV-Präsident Stefan Reuß (HFV Präsident), Dorothee Hoffmann (Leiterin LOTTO Hessen), Jens-Uwe Münker (Abteilungsleiter Sport des HMdiS) und Jürgen Kerwer (Hess. Landeszentrale für politische Bildung).

Als besonderer Gast war DFB-Integrationsbeauftragter und ehemaliger Spieler in der deutschen Nationalmannschaft Cacau eingeladen, der in seiner fesselnden Rede die Fair-Play-Vorbilder aus Hessen würdigte. In einer Talkrunde wurde Engagement im Profi- und Amateurfußball beleuchtet.

Neben den eingereichten Vereinsprojekten in den Rubriken „Fair ist mehr“, „Nein! Zu Diskriminierung und Gewalt“, „Fußball mit Flüchtlingen“, „Handicap-Fußball“, „Straßenfußball für Toleranz“ und  wurden die hessischen Mannschaften mit der Besten Fair-Play Wertung der Saison 2017/2018 geehrt. Desweiteren gab es Ehrungen für die Fair-Play-Geste des Jahres und weitere „Good-Practice-Beispiele“ des Fair-Play Forums. Die Preisträger erhielten Geld- und Sachpreise, die von LOTTO Hessen, vom Fair-Play-Forum, durch das HMdIS und die HLZ zur Verfügung gestellt wurden.

Gewinner aus Mainz-Kastel

Glücklicher Gewinner in der Kategorie Straßenfußball für Toleranz war das 2. Polizeirevier und das Jugendzentrum Reduit in Mainz-Kastel, die für ihr jährliches Angebot eines Fußballturnieres für und mit geflüchteten Jugendlichen ausgezeichnet wurden. Uwe Decker vom Polizeirevier und Birgit Schütz vom Jugendzentrum Reduit nahmen die Ehrung uns Preise entgegen.

Bei abschließenden Grillen in gemütlicher Runde wurde der kurzweilige Abend abgeschlossen.