E-Jugend wird Vize-Meister beim Regional-Cup

      Keine Kommentare zu E-Jugend wird Vize-Meister beim Regional-Cup

Überraschender Erfolg beim U11 Regional-Cup 2018 der E-Junioren bringt die TSG 1846 Mainz-Kastel zum Wolfgang-Schlosser-Cup 2018 beim SV Hahn (Darmstadt), wo die Hessen-Meisterschaft ausgetragen wird.

Qualifikation für Darmstadt erreicht!

Das Team um Trainer Baran Aktan und Ioannis Fixis hatte sich mit der Vize-Meisterschaft in der Kreisliga Wiesbaden und der Vize-Hallenmeisterschaft jeweils hinter dem FV Biebrich 02 als zweitstärkstes Team im Kreis Wiesbaden für den Regional-Cup in Zeilsheim qualifiziert.

Im ersten Spiel des Tages wartete der Meister aus dem Kreis Limburg. Nachdem das Spiel unter sehr hektischen Vorzeichen begann konnte das Spiel letztlich mit 3:0 klar gewonnen werden.

Im zweiten Spiel des Tages warteten die Sportfreunde der TuS Hornau. Das Spiel endete trotz der erspielten Überlegenheit nur 1:1 und somit musste die TSG Kastel im letzten Vorrundenspiel punkten. Nach verhaltenen Beginn waren die Weichen schnell auf Sieg gestellt. Die Offensive lief zu Hochtouren auf. Gegen den Sieger der E Runde des Rheingau Taunus Kreises FC Kiedrich siegte die E-Jugend völlig verdient mit 6:2.

Nach langen Berechnungen der Turnierleitung war nur klar, wer der Gegner sei, es waren die Rivalen aus Biebrich. In einem sehr kämpferischen Spiel trotzte das Team aus Kastel dem Gegner aus Biebrich nach regulärer Spielzeit ein 1:1 ab. Das Glück im Elfmeterschießen hatten die Jungs diesmal auf ihrer Seite und somit zog das Team nach der bisher stärksten Leistung des gesamten Jahres verdient in das Finale ein. Das Ziel, das Endturnier in Darmstadt zu erreichen war damit erfüllt. Das Finale ging trotz sehr guter Möglichkeiten und etwas besseren Spielanteilen aber letztlich mit 1:0 an die Mannschaft des VFB Unterliederbach.

Drittplatzierters Team und somit auch qualifiziert hat sich das Team aus Wiesbaden-Biebrich.

Es spielten: Yannick Amberg und Julian Krämer (abwechselnd Tor/Feld), Mikail Baum, Petros Fixis, Jovan Mitic, Alex Mayer, Kerem Yildirim, Esad Smailji, Dogucan Karatas, Mustafa-Arda Cam