AH-Kicker der TSG 1846 Kastel in AKK weiterhin ungeschlagen

      Kommentare deaktiviert für AH-Kicker der TSG 1846 Kastel in AKK weiterhin ungeschlagen

Nach dem Derbysieg gegen TuS Kostheim in der Vorwoche (6:3) hielten sich die 46er auch gegen den Nachbarn SV Kostheim 1912 schadlos. In einem ansehnlichen Derby behielten die Kasteler gegen die Maarauetruppe mit 4:1 die Oberhand.

Beide Teams gingen nahezu in Bestbesetzung in dieses prickelnde Duell. In einer ausgeglichenen Anfangsphase nutzten die Hausherren ihre erste echte Torgelegenheit. Stephan Lüken erkämpfte sich im Mittelfeld gegen die in der Vorwärtsbewegung befindlichen Kostheimer den Ball, spielte mit Mittelstürmer Detlef Geisler Doppelpass und bediente Außenstürmer Thomas Ehrlich mutergültig. Der schnelle Angreifer drückte den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie und bescherte den Gastgebern die 1:0-Führung.

In der schnellen und temporeichen ersten Halbzeit baute die TSG Mitte des ersten Durchgangs die Führung aus. Edgar Krämer köpfte nach Eckball aus Mittelstürmerposition mustergültig und unhaltbar ein und stellte den 2:0-Halbzeitstand sicher.

Nach dem Wechsel erhöhten die Kostheimer erwartungsgemäß den Druck. Prompt nutze Fredy Tenzer eine Unachtsamkeit in der Kasteler Deckung und brachte die 12er auf 1:2 heran. Nach dem Anschlusstreffer der Kostheimer stand das Spiel auf der Kippe. Doch Mitte des zweiten Abschnitts führte ein schöner Schlenzer von Christoph Lüken zur Vorentscheidung für die Gastgeber. Kurz nach dem 3:1 besorgte Thomas Ehrlich mit seinem zweiten Treffer nach einer feinen Einzelleistung den 4:1-Endstand.

Auch wenn die 12er sich in der Schlussphase redlich mühten, blieb es in der stets fairen und freundschaftlichen Begegnung bei dem verdienten Sieg der Kasteler. Ein Sonderlob bei den 46ern verdiente sich Jörg Schulz. Der Verteidiger meldete über die gesamte Spielzeit den Ex-Kasteler Peter Schollmayer ab, was dem Angriffsspiel der Gäste spürbar die Durchschlagskraft nahm.

Am Samstag, 27.03.2010 treten die AH-Kicker der TSG erneut in Aktion. Dann empfangen die 46er zuhause das Team vom 1. FC Rödelheim. Angestoßen wird um 18.00 Uhr.

TSG 1846 Kastel: Rasulov – Schönberger, Schulz, Theisinger (35. Becker) – Lüken St. (35. Esser), Lüken C., Zimilliangos (35. Tchekan), Krämer, Schmitt U. – Ehrlich, Geisler