A-Jugend hadert mit einem Remis im Derby

      Kommentare deaktiviert für A-Jugend hadert mit einem Remis im Derby

Im Derby gegen den JFV AKK gab es zehn Tore, zwei Elfmeter und dazu noch Spannung und Aufregung ohne Ende – ein klassisches Derby also. Während die Enttäuschung bei den Anhängern der TSG Kastel am Ende ob der verlorenen zwei Punkte groß war, konnten sich die Freunde des JFV AKK freuen, hatte ihr Team doch mit der letzten Aktion des Spieles noch den glücklichen Ausgleichstreffer erzielen können.

Jugendleiter der TSG Kastel Heiner Heggemann war daher auch trotz der Spieldominanz der Kasteler A-Jugend nicht zufrieden „Wenn wir fünf Tore schießen, bekommen wir auch fünf rein. Das war mit Sicherheit eins zu viel. Wir spielen 44 Minuten tollen Fußball und dann aus dem Nichts der Ausgleichstreffer durch die JFV AKK. Das ist bitter.“ Unter den fünf Gegentreffern auch zwei Elfmeter, die vom Schiedsrichter berechtigterweise gegeben wurden. Zum einen ein Handspiel und zum zweiten ein Foul im Strafraum. Beides Aktionen, die vermeidbar gewesen wären.

Spielerisch hatte die A-Jugend der TSG Kastel eine sehr gute Leistung abgegeben. Schon in der ersten Halbzeit konnte die junge Mannschaft, die an diesem Sonntag von B-Jugendspielern unterstützt wurde mit 2:0 in Führung gehen, ehe der JFV AKK den Anschlusstreffer erzielte. Auch in der zweiten Spielhälfte eine gute Partie der TSG´ler. Mit 3:1 konnte der zwei Tore Abstand wieder hergestellt werden. Nach den beiden Elfern und weiteren Toren führte die TSG Kastel noch bis zur 44 Minute mit 5:4 bis in der Nachspielzeit mit der letzten Spielaktion ein hervorragend geschossener Fernschuss in den oberen Winkel des Kastens landete und der JFV AKK einen glücklichen Punkt aus dem immer spannenden Derby mitnehmen konnte.