Aktive: Kantersieg bringt Tabellenführung

      Kommentare deaktiviert für Aktive: Kantersieg bringt Tabellenführung

Torjubel
Am 21.Spieltag der Kreisliga-A Wiesbaden bestritten unsere Aktivenmannschaften ihre ersten Spiele der Restrückrunde beim SV Biebrich 19.

Fotos in der Fotogalerie

In diesem richtungsweisenden Match nach einer durchwachsenen Wintervorbereitung musste Coach Andi Tittler auf 3 Stammkräfte der Vorrunde verzichten. Kapitän Beki Cehic fand sich wegen Trainingsrückstand in der Reserve wieder, Vize-Kapitän Nuno dos Santos fehlte wegen einer Rotsperre aus dem Testspiel gegen den SV-Italia und Mittelfeldmotor Steven Coigné wegen einer Verletzung. Von den Winter-Neuzugängen schafften Torwart Frank Scherer sowie Soufiane Bouhlas den Sprung in die Startelf. Ebenso erfreulich war das Comeback vom letztjährigen Spielführer Zohran Dmitrovic, der nach einer halbjährigen Pause aus privaten Gründen, wieder mitwirkte.

Nach dem hohen Sieg aus der Vorrunde (9:1), gelang dieses Mal ein letztlich auch in dieser Höhe verdienter 8:2 Auswärtssieg.

 

Damit kletterten die TSG-Kicker zum ersten Mal in dieser Saison auf den ‚Platz an der Sonne‘. Zu bemerken ist, daß witterungsbedingt, alle anderen Spiele der A-Klasse abgesagt wurden. Virtueller Tabellenführer bleibt bei einem Spiel Rückstand der FSV-Schierstein 08, den die Boelckestrasse-Elf am kommenden Sonntag (14. März 15.00) zum lang herbeigesehnten Topspiel dieser Runde empfängt.

Hier die Torfolge im Zeitraffer:

1:0, 3. Minute, nach einem katastrophalem Querpass in der Abwehr

1:1, 21. Minute Handelfmeter Kevin Krämer

1:2, 23. Minute Pierre Winterstein, Vorarbeit Kevin Krämer

1:3, 26. Minute Kevin Krämer per Kopfball, Vorarbeit Soufiane Bouhlas

1:4, 28. Minute Kevin Krämer per Kopfball, Vorarbeit Pierre Winterstein

2:4, 44. Minute, Kopfballtor nach einem Konter

2:5, 55. Minute Kevin Krämer per Abstauber, Vorarbeit Gürkan Acikgüz

2:6, 70. Minute Gürkan Acikgüz, Vorarbeit Roman Bickler

2:7, 80. Minute Kevin Krämer per Foulelfmeter im Nachschuss

2:8, 88. Minute Gürkan Acikgüz, Vorarbeit war ein dreifacher Doppelpass.

Torjäger Kevin KrämerHervorzuheben sind die ersten 4 Tore der Kasteler, die innerhalb von nur 7 Minuten erzielt wurden, die Saisontore 40 bis 44 von Top-Torjäger Kevin Krämer, der zum dritten Mal in dieser Runde 5 Tore in einem Spiel erzielte, sowie die Unsicherheiten in der Abwehrarbeit, die auch im Hinblick auf das kommende Schlagerspiel dringend abgestellt werden müssen.

Es spielten: Frank Scherer (Tor), Ümit Ünal, Cornell Kaden, Alexander Heinz, Zohran Dmitrovic (75. Marvin Lohrengel), Nenad Tesinic (53. Roman Bickler), Predrag Tesinic, Soufiane Bouhlas, Gürkan Acikgüz, Kevin Krämer, Pierre Winterstein (57. Andi Kraft), ET Alexandar Vicentic (n.e.) Gelbe Karten: Predrag Tesinic und Soufiane Bouhlas.

Reserve: 2:2. Torschützen: Oli Bund und Thomas Högner.