AH-Kicker der TSG 1846 Kastel verlieren bei Germania Gustavsburg mit 2:1

      Kommentare deaktiviert für AH-Kicker der TSG 1846 Kastel verlieren bei Germania Gustavsburg mit 2:1

In einem Derby auf der Mainspitze zogen die AH-Kicker der TSG 1846 Kastel gegen Germania Gustavsburg den Kürzeren. Auch eine frühe Führung, die Christoph Lüken per Elfmeter nach Foul an Uwe Schmitt besorgte, brachte den Gästen von der Boelckestraße keine Sicherheit.

Gegen die im ersten Durchgang nur mit 10 Spielern agierenden Gustavsburger fehlte letztlich die Entschlossenheit. Die numerische Überlegenheit mündete zwar in Ballkontrolle, aber den Zug zum Tor ließen die 46er vermissen.

Die Gastgeber spielten diszipliniert und nutzten kurz vor dem Seitenwechsel einen Abstauber nach einem Freistoß zum Ausgleich. Nach dem Wechsel konnten die nun vollzähligen Germanen die Mehrzahl der Zweikämpfe für sich entscheiden. Damit war die spielerische Überlegenheit der Kasteler dahin. Dass die Germanen auch fußballerisch etwas zu bieten hatten, bewiesen sie Mitte der zweiten Halbzeit. Ein schöner Angriff über den rechten Flügel wurde zentral vor dem Tor zur 2:1-Führung abgeschlossen. Auch, wenn kurz vor dem Abpfiff ein Kopfballtreffer von Stephan Lüken zu Unrecht aberkannt wurde und somit ein mögliches Remis nicht mehr zustande kam, ging der Sieg nicht unverdient an die Hausherren, die letztlich mehr in den Erfolg investiert hatten.

Eine Chance zur Rehabilitation haben die 46er schon am Samstag, 26.09.2009. Dann messen sich die 46er zuhause ab 17.00 Uhr mit Schwarz-Weiß Wiesbaden.

TSG Kastel: Rasulov – Winter J., Becker, Kurz – Hilbich, Lüken C., Theisinger (40. Vladikowski), Zimilliangos, Schmitt U., Lüken St. – Krämer