AH-Kicker der TSG 1846 Kastel gegen Gustavsburg chancenlos

      Kommentare deaktiviert für AH-Kicker der TSG 1846 Kastel gegen Gustavsburg chancenlos

Die AH-Kicker der TSG 1846 Kastel kassierten am Mittwoch vor Vatertag bei Germania Gustavsburg eine verdiente 3:0-Niederlage. Mit nur zwölf Mann reisten die 46er auf die Mainspitze. Trotzdem boten die Kasteler in den ersten 20 Minuten eine engagierte und gute Leistung.

Mit disziplinierter Raumaufteilung wurde die läuferische, technische und spielerische Überlegenheit der Hausherren neutralisiert. Klare Torchancen konnten sich die Germanen bis tief in die erste Hälfte nicht erspielen, allerdings sorgten die 46er auch nur selten für Entlastung. Trotzdem hatte Marco Hilbich die Möglichkeit zur Kasteler Führung, doch sein Kopfball verfehlte sein Ziel, nach einer Ecke, die ihm Bülent Cukurcam perfekt serviert hatte.

Nach diesem Hoffnungsschimmer ging es mit den 46ern bergab, was nicht zuletzt am verletzungsbedingten Ausscheiden von Stephan Lüken lag. Der hatte bis dahin das Spiel der Kasteler in der zentralen Mittelfeldposition bestens organisiert. Mit seinem Ausfall kam es zum Bruch im Spiel der TSG, die Ordnung ging flöten und die Gustavsburger fanden zusehends Räume, um ihre Überlegenheit auch auszuspielen. Trotzdem brauchten die Gastgeber einen Sonntagsschuss, mit dem sie kurz vor dem Seitenwechsel mit 1:0 in Führung gingen.

Nach dem Wechsel traten die Defizite der Kasteler deutlicher zu Tage. Folgerichtig ergaben sich mehr und mehr Chancen für die Germanen. Das 2:0 und 3:0 erzielten die Hausherren zwar auch aus der Distanz, aber die guten Gelegenheiten aus kurzer Entfernung waren den Gustavsburgern womöglich an diesem Abend zu einfach, um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

Für die TSG 1846 Kastel spielten: Zimiliangos – Preis, Özbas, Becker – Hilbich, Lüken C., Lüken St. (30. Rasulov), Leopold, Theisinger – Tepeli, Cukurcam