AH kassiert unnötige 1:3-Schlappe bei Biebrich 02

      Kommentare deaktiviert für AH kassiert unnötige 1:3-Schlappe bei Biebrich 02

Völlig ohne Not verloren unsere AH-Kicker ihre Partie bei den 02ern aus Biebrich. 30 Minuten dominierten die 46er bei den „Blauen“ das Geschehen. Zwar benötigten die Gäste von der Boelckestraße Mitte des ersten Durchgangs ein Eigentor der Gastgeber, um mit 1:0 in Führung zu gehen, doch auch ohne die Schützenhilfe boten sich für die bis dahin besseren Kasteler zahlreiche Möglichkeiten, die Weichen frühzeitig auf Sieg zu stellen.

Stephan Lüken scheiterte alleine vor dem Torhüter, ebenso wie Stefan Preis, der zudem einen regulären Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt bekam. Wie effektiv Fußball gespielt werden kann, zeigten dagegen die Biebricher. Mit dem zweiten Vorstoß sprangen drei Ecken am Stück heraus. Die Letzte wurde wunderschön per Kopf zum überraschenden Ausgleich genutzt.

Noch vor der Pause drehten die 02er das Spiel. Ein beherztes Solo aus der eigenen Hälfte vermochten die 46er nicht zu stoppen. Bei der anschließenden Hereingabe vom Flügel zeigte sich die Defensive unsortiert und schon stand es 2:1 für die Gastgeber.

Nach der Pause erhöhte die TSG den Druck, entblößte dabei aber auch zusehends die Abwehr. Trotzdem kamen die Kasteler mit dieser Strategie zu zahlreichen hochkarätigen Möglichkeiten. Allein Stefan Preis hatte aus kürzester Distanz gleich viermal den Ausgleich auf dem Fuß. Auch Uwe Schmitt hätte frei vor dem Biebricher Tor ausgleichen können. Doch es kam, wie es kommen musste und die Gastgeber holten zehn Minuten vor Schluss zum entscheidenden Schlag aus. Eine feine Einzelaktion gegen gleich vier Kasteler Verteidiger schloss ein Biebricher Stürmer im Strafraum nahezu ungehindert zum 1:3-Endstand ab.

TSG 1846 Kastel: Wolf – Winter J., Tchekan (35. Müller), Schulz – Elsässer, Lüken C., Zimilliangos, Schmitt U., Lüken St. – Rasulov, Preis