Einweihung des neuen Kunstrasen

Es ist vollbracht. In seiner ganzen Pracht liegt der neue Kunstrasenplatz bei der TSG 1846 Kastel auf der Bezirkssportanlage an der Boelckestraße. Zur Einweihung des neuen Geläufs traf in einem freundschaftlichen Match die Rathausauswahl der Stadt Wiesbaden auf die AH-Kicker der TSG. Vor dem Kick freuten sich die Nutzer des neuen „Grüns“ mit den Stadtoberen aus Wiesbaden über das gelungene Werk. Neben den Kickern der TSG 1846 Kastel werden zukünftig auch die Handballer der TG Kastel und die Fußballer der SG Italia Rhein-Main Wiesbaden ihre Freude an dem neuen Kunstrasenfeld haben.

Neben dem Großfeld, das jetzt auch Markierungen für zwei kleine Spielfelder aufweist, wurde auch das Kleinfeld für die Jugend instand gesetzt. Beste Möglichkeiten, um zukünftig fleißig der Jagd nach dem „runden Leder“ nachzugehen. Zur Einweihung der neuen Anlage trat die Rathausauswahl der Stadt Wiesbaden gegen das AH-Team der TSG an. Vor stattlicher Kulisse entwickelte sich, trotz regnerischen Wetters, von Beginn ein flottes Spiel. Die „Hausherren“ machten dabei über weite Strecken den spielstärkeren Eindruck. Das Team aus dem Wiesbadener Rathaus, angeführt von OB Helmut Müller und dem Stadtverordneten Michael David, hielt aber mit Leidenschaft dagegen. Trotzdem lagen die 46er zur Pause nicht unverdient mit 1:0 in Front. Nach dem Wechsel wurde es turbulenter. Nach dem zweiten Treffer für die 46er kamen die Stadtoberen per Elfmeter auf 2:1 heran. Doch prompt erhöhten die Kasteler auf 3:1, ehe kurz vor dem Ende die tapferen Politiker den 3:2-Endstand markieren konnten. Auch ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen. Matchwinner für die 46er war Oliver Bund, der alle drei Treffer für die Kasteler erzielte. Sei es drum, der neue Kunstrasenplatz hat seinen Härtetest überstanden und die Aktiven können sich zukünftig über einen Topuntergrund freuen. Nach dem Spiel klang der Abend zwischen beiden Teams mit Häppchen und Sekt im Vereinsheim der 46er aus. Ein perfekter Start für die sanierte Anlage, auf die die Vereine sehnsüchtig gewartet haben.

Für die AH-Kicker der TSG 1846 Kastel traten an: Ochakowski, Eberz, Fucci, Becker, Hilbich, Lüken C., Merten A., Zimilliangos, Krämer, Rasulov, Bund, Theisinger, Dick, Tchekan, Esser, Schmitt R., Müller