TSG C-Jugend in der Verbandsliga angekommen

Ein schweres Erbe hat die aktuelle C1 Anfang September angetreten. In der Vor-Saison hatte der Jahrgang 2005 als bisher erste Jugendmannschaft der TSG 1846 Mainz-Kastel mit Trainer René Kleemann den Aufstieg in die Verbandliga geschafft. Und nun ist der Jahrgang 2006 mit den Trainern Siggi Anselm, Gunnar Heuckeroth und Eldin Avdija in der Pflicht die Klasse zu halten.

Der Trend jedenfalls ist vielversprechend. Hatte man im ersten Spiel noch gegen einen übermächtigen Gegner hoch verloren, so unterlag die Mannschaft im nächsten Spiel nach Halbzeit-Führung erst durch einen Doppelschlag in der zweiten Hälfte und einem Tor in der Nachspiel-Zeit. Im dritten Spiel war es dann folgerichtig soweit und die C-Jugend gewann ihr erstes Spiel in der Verbandsliga – 3:2 gegen die Spvgg. Oberrad!

Nach einem etwas unsicheren Start mit einem Gegentor bereits in der 1. Spielminute gelang es der Mannschaft immer mehr das Spielgeschehen zu bestimmen. Mit einem locker aussehenden, aber perfekt platzierten Linksschuss konnte Hagen Werbach den zu diesem Zeitpunkt schon hochverdienten Ausgleich erzielen. Als Tufan Özmert kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem wunderschönen Freistoßtor die 2:1 Führung erzielte, war der Jubel groß und man konnte guter Dinge in die Kabine gehen. In der spannenden 2. Halbzeit war die TSG dann zwar weiter am Drücker, aber es dauerte noch bis zur 55. Minute, bis Nuno Pires Almeida mit einem gekonnten Lupfer den Gäste-Torhüter erneut überwand. Die Endphase wurde dann aber noch einmal spannend, als die Spvgg. sich energisch gegen die sich anbahnende Niederlage stemmte. Nur wenig nach dem 3:1 erzielten die Oberrader ihren zweiten Treffer und spielten nun deutlich körperbetonter. Aber die C1 behielt die Ruhe und konnte so den „historischen“ ersten Sieg in der Verbandsliga für die Jugendfußballabteilung der TSG 1846 Mainz-Kastel festhalten.

Autor: Th. Müller