Fair Play beim INDOOR MASTER CUP 2019

Die Turniere der F- und G-Junioren haben im Zeichen des Fair Play stattgefunden. Insgesamt haben am Samstag und Sonntag 100 Turnierspiele in der Wilhelm-Leuschner Sporthalle stattgefunden. Mit dabei 30 Vereinsmannschaften aus Hessen und der Rhein-Main Region. Im Fair Play Modus wurden alle Spiele in sehr entspannter Atmosphäre stattgefunden. Alle Spieler und Spielerinnen hatten sichtlich Spaß am Fußballspielen. Schiedsrichter waren dabei nicht von Nöten, die jungen Nachwuchskicker der Vereinsmannschaften haben nämlich inzwischen gelernt, dass Fußball ohne Schiris sehr viel mehr Spaß machen kann. Eigene Entscheidungen sind gefragt und die jungen Spieler müssen lernen mit den Regeln des Fußballs umzugehen. Charakter und ehrliche Spielweise ist dabei gefragt und gerne wird der Ball dem Spielkamerad aus der gegnerischen Mannschaft zum Einrollen an der Seitenauslinie angereicht.

Hervorragende Vorbildfunktion haben auch die Trainer und Betreuer der geladenen Vereinsmannschaften gezeigt. Egoismus und Eigensinn waren fehl am Platze. Häufig konnten die Zuschauer sehen, wie dem Gegner der Vorteil überlassen wurde.

Nach jeder Begegnung kamen die Spieler und Trainer der Mannschaften zu einem „shake hands“ zusammen und verabschiedeten sich voneinander. Eine wirklich tolle Geste die in der ganzen Sporthalle zu einer angenehmen und friedvollen Atmosphäre beitrug.

Entspannung und gute Stimmung ergab sich somit auch bei den vielen Zuschauern, die wirklich hochklassige Fußballspiele der kleinen und kleinsten Kicker beobachten konnten.