Aktive: 1-Euro-Party kann kommen

PartytimeAm 13. Spieltag der Kreisliga A Wiesbaden empfing unsere 1. Mannschaft die TUS-Dotzheim auf der Bezirkssportanlage.

Mit einem 4-0 Sieg bestätigte man den positiven Trend der letzten Wochen, und fuhr den 8. Sieg in Folge ein. Zudem behielt man die blütenreine Weste bei Heimspielen, noch kein Zähler wurde auf dem Naturrasengeläuf abgegeben.

Ideale Voraussetzungen für einen tollen Verlauf der ersten 1 Euro-Party, organisiert von den TSG-Aktiven.

Beginn der Veranstaltung ist am Freitag den 30. Oktober um 20.00 Uhr in der Turnhalle auf dem TSG-Sportgelände in der Jakob-Schick-Straße.

Alle Freunde der TSG sind hierzu herzlich eingeladen. Die Organisation dieser Veranstaltung um Coach Andi Tittler und Aktivenleiter Stefan Preis sowie den vielen Helfern aus der Mannschaft zeigt, das es bei den TSG-Aktiven auch außerhalb des Sportplatzes vorangeht.

die 0 stand gegen DotzheimZum Spiel:

In den ersten 20 Minuten tat sich die TSG-Offensive gegen geschickt verteidigende Dotzheimer schwer, ehe Pierre Winterstein nach prächtiger Flanke von Predrag ‚Pele‘ Tesinic, der sich seit Wochen in guter Form präsentiert, per Direktabnahme zu 1-0 einnetzte. Danach war der Bann gebrochen. Gegen die zunehmend unter Druck geratenden Gäste, markierte Sturmtank Kevin Krämer mit seinem 28. Saisontreffer das 2-0. Auch diesem Treffer ging eine tolle Flanke, diesmal von Pierre Winterstein, voraus.

Kurz vor der Halbzeitpause lies Ersatzkapitän Nuno dos Santos per Nachschuss das 3-0 folgen. Direkt im Anschluss dann fast der Anschlusstreffer, nach einem Heber der Gäste über Torhüter Alex Vicentic hinweg, konnte Verteidiger Ümit Ünal im letzten Moment zur Ecke klären.

Nach der Pause schalteten die TSGler einen Gang zurück, obwohl Trainer Andi Tittler in seiner Pausenpredigt vehement forderte weiterhin Gas zu geben. Grund hierfür ist wohl, dass man unter der Woche im Pokalspiel beim Verbandsligisten SV-Frauenstein einige ‚Körner‘ lies. Hier verlor man mit 0-3 obwohl man dem 3 Spielklassen höher rangierenden Verein lange Zeit einen großen Kampf lieferte, aber an diesem Tag leider seine Chancen nicht nutzte.

Foul im StrafraumEinzige Aufreger in der 2. Halbzeit waren ein Lattentreffer von Kevin Krämer, ein verwandelter Foulelfmeter des gleichen Spielers nachdem zuvor sein Sturmpartner Pierre Winterstein einschussbereit vor dem Gästetor ‚gelegt‘ wurde. (Rote Karte für den Gästespieler Mark Scherer), sowie die Einwechslung des Spielführers der 2. Mannschaft, Oli Bund, der aufgrund seiner Euphorie wegen seiner beiden Treffer im Reservespiel, ein Trikot mit der falschen Rückennummer griff, um direkt vom gut leitenden Schiri getadelt zu werden.

Mit diesem ‚Dreier‘ behauptete die TSG den 2. Tabellenplatz, nachwievor liegt man einen Zähler hinter Primus Schierstein, der mit seinem zweiten knappen Auswärtserfolg in Folge den Platz an der Sonne verteidigte.

Weiterhin positiv zu erwähnen ist die Leistung von Timo Rosenberger, der anstelle des erkrankten Alex Heinz in die Startelf eingebaut werden musste, und sich nahtlos ins Gefüge einpasste.

Am nächsten Sonntag bestreitet die TSG ihr nächstes Spiel, auswärts beim SC.Gräselberg. Spielbeginn: 11.00 Uhr (Reserve 9.00 Uhr).

Es spielten: Alex Vicentic (Tor), Ümit Ünal, Cornell Kaden, Nuno dos Santos, Timo Rosenberger, Nenad Tesinic (85. Andi Kraft), Predrag Tesinic, Kevin Krämer (85. Oli Bund), Steven Coigne, Gürkan Acikgöz (70. Marvin Lohrengel), Pierre Winterstein.