AH: Knappe Niederlage gegen Biebrich 19

Nach einem Spiel mit viel Einsatz und großer Intensität wurde das Spiel gegen Biebrich 19 mit 2:1 verloren. Auch wenn das Ergebnis letztlich in Ordnung geht, war die Entstehung sehr unglücklich.

Bereits in der ersten Halbzeit konnte man die spielerische Überlegenheit der Biebricher deutlich bemerken. Es reihte sich Chance an Chance, aber durch viel Einsatz (Marc klärte den Ball von der Linie), ein wenig Glück (Pfosten-, Lattentreffer) und einen hervorragend aufgelegten Habil Rasulov, der den Gegner fast zur Verzweiflung brachte. Trotzdem konnte auch die TSG über Olli Bund und Stefan Preis einige schöne Konter setzen, welche jedoch nichts zählbares hervorbrachten, so dass man mit 0:0 in die Pause ging.

Die zweite Hälfte begann mit einem offenen Schlagabtausch, beide Mannschaften kannten nur noch die Offensive und nach diversen Chancen auf beiden Seiten, schoss Olli Bund nach einer schönen Einzelleistung aus dem Getümmel aus ca. 18m ins lange Eck das etwas glückliche 1:0 für die TSG.

Danach drückte Biebrich um so mehr aufs Tempo, wobei der ‚letzte Pass‘ meistens sein Ziel verfehlte. Für die TSG boten sich dadurch im Verlauf des Spieles einige Konterchancen, welche nicht genutzt wurden. So kam wie es kommen musste, 10min vor Schluss kam ein Pass auf den sehr stark abseits- verdächtig stehenden Mittelstürmer der Biebricher durch und dessen Pass in die Mitte brauchte nur noch eingeschoben werden. In den folgenden Minuten drückten die Biebricher weiter auf den Sieg.

Ein gezielter Schuss in der Schlussminute, nach einem feinen Pass in den Rücken der Abwehr, landete für Rasulov unhaltbar an der Unterkante der Latte, von wo er erst auf die Linie, zurück an die Latte und dann ins Tor sprang. Somit erzielten die Biebricher ihren 15 Sieg in Folge und die Kasteler verfehlten aufgrund der unglücklichen Schiedsrichterentscheidung zum 1:1 zumindest ein Unentschieden.

Für die TSG spielten: Rasulov – J. Winter, Neumann, Hilbich (Kurz, 35min) – Theisinger, M. Winter, Petruzzelli, Zimiliangos (Leopold, 35min) – Roberto, Bund, Preis

Das nächste Training findet am Donnerstag in der Halle um 19:30 Uhr statt.