Aktive: Intensive Preis-Verhandlung verhindert Spielabbruch

TSG Kastel letztlich mit 4:0 Heimsieg gegen Hajduk Wiesbaden (1:0)

Nach der ersten Woche mit Training auf fremden Terrain (bei TUS Kostheim und Kostheim 1912) musste man am Sonntag gegen Hajduk Wiesbaden antreten. Nach der letzten Partie gegen den PSV Grün-Weiss wollte man natürlich auch hier mit einem deutlichen Ergebnis vom Platz gehen und legte dementsprechend los.

Mal wieder konnte man sich in den ersten Spielminuten hochkarätige Chancen herausspielen, aber zum Leidwesen der über 100 Zuschauer noch nicht zur Vollendung bringen. Es kam einen so vor, als seien seitens Hajduk die Spieler offensichtlich nicht in der Lage ein konstruktives Spiel aus der Defensive aufzubauen, so dass oftmals die Kasteler Angriffe in der ersten Halbzeit mit einem Befreiungsschlag der Hajduk endete.

Man konnte in der gesamten ersten Hälfte für Hajduk 3 gute Spielzüge in der Kasteler Hälfte verzeichnen, die aber allesamt durch die gut stehende Defensive unter Leitung von Cornel Kaden und Nuno Simao (dieses Mal als Kapitän für den erkrankten Beki Cehic) gestoppt wurden. Einzig ein lang geschlagener Ball aus dem Mittelfeld forderte TSG Keeper Vincentic zu einer guten Aktion. Der Kampfesgeist der Gäste verhinderte auf der anderen Seite mehrere Abschlussmöglichkeiten, so dass man bis zur 38.Spielminute warten musste, um den ersten Treffer bejubeln zu können. Um so mehr freute es die gesamte Mannschaft, dass es „Bircan“ Pierre Winterstein endlich mal wieder gelungen war, eine seiner starken Offensivaktionen nach einer Ecke von Gürkan Ackigöz mit einem Tor zu krönen.

Leider war es trotz der klaren Überlegenheit der TSG bis zur Pause nicht mehr vergönnt den einen oder anderen Treffer folgen zu lassen, obwohl sich für Kevin Krämer, Nenad Tesinic und Gürkan Ackigöz noch weitere gute Möglichkeiten ergaben. Nach der Pause dann wieder das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit nur mit der Änderung, dass die TSG nach 5 Minuten das 2:0 durch Kevin Krämer nach schöner Vorarbeit von „Pele“ Predrag Tesinic erzielen konnte.

Wieder 5 Minuten später durfte sich auch Nenad Tesinic einen Treffer beisteuern, nachdem er durch Bircan mit einem klugen Pass in die Tiefe den Ball aus ca 10 Metern am Gästetorwart vorbei ins Tor einschob.

Damit zeichnete sich immer mehr eine klare Niederlage der Gäste ab, die von diesem Zeitpunkt an mit wiederholten Provokationen versuchten, 1. Mannschaft - Hajdukdas Kasteler Spiel zu stören. Das Ganze gipfelte dann in der 75. Minute fast in einem Spielabbruch, als die sich ungerecht gefühlt behandelten Hajduker das Spielfeld verlassen wollten. Der Grund hierfür war die Gelb-Rote Karte gegen den sich 10 Minuten vorher selbst eingewechselten Spielertrainer der Hajduk, die dieser wegen wiederholter Verbalattacken vom gut leitenden Schiedsrichter bekam.

Die folgenden Szenen erinnerten den Zuschauer daran, dass die TSG in ihrem Werdegang der letzten 3 Jahre auch viele Tiefen miterlebt hat, aber es zu solch einem (Fast-)Eklat noch nie gekommen war. Nach viel Überredungskunst durch Aktiven-Leiter Stefan Preis und auf Kosten eines Kasten Biers für die Hajduk, konnte das Spiel fortgesetzt werden.

Dass die TSG kurz vor Schluss durch Kevin per Kopf nach schöner Flanke von Marvin Lohrengel noch das 4:0 erzielte, wurde von allen Seiten mit Genugtuung bejubelt.

Für das nächste Wochenende steht aber wieder sportliche Spannung ins Haus, wenn die TSG nach dem Spiel um 11.00 h bei den Freien Turner allesamt das Spitzenspiel Schierstein 08 (die bei Nassau nicht über ein 0:0 hinauskamen) gegen die punktgleichen Medenbacher beobachten.

Die Verantwortlichen und die Mannschaft der TSG möchte sich nochmals bei der TUS Kostheim und Kostheim 12 für das vorübergehende Asyl während der letzten Phase der Umbauarbeiten auf dem TSG Gelände bedanken.

Für die TSG spielten: Aleksander Vincentic – Ümit Ünal, Nuno Simao, Cornel Kaden, Alexander Heinz – Predrag Tesinic (82. Lothar Hass), Gürkan Askigöz (87. Olli Bund), Nenad Tesinic, Steven Coigne (60. Marvin Lohrengel) – Bircan Winterstein, Kevin Krämer

Fotos zum Spiel: Fotos Aktive